Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

 

"Go East" - Aufbau einer Unternehmung in Asien mit Produktionsstandort

 

PROJEKTAUSGANGSLAGE

Perlon® – The Filament Company – ist das gemeinsame Unternehmen von PerlonNextrusion und Hahl-Pedex. Nach erfolgreicher Fusion ist Perlon® der weltweit führende Hersteller von synthetischen Filamenten. Mit technischer Expertise und Innovationskraft werden kundenorientierte Produkte von exzellenter Qualität entwickelt. Mit rund 660 Angestellten in sieben verschiedenen Werken (Munderkingen, Affolterbach, Bobingen, Dormagen (Deutschland), Lexington (USA), Haining (China) und Sejong (Südkorea)) bietet Perlon® ein äußerst vielfältiges Produktportfolio für nahezu jede technische Anwendung.

Das Werk in Südkorea ist ein Joint Venture Unternehmen, welches zusammen mit dem Hersteller für angespitzte Filamente „Best Bristle Company“ gegründet wurde. Die Kooperation begann Ende 2013 und führte letztendlich im Juli 2014 zum Vertragsabschluss. Die erforderliche Technik für die Fertigung wurde Anfang 2015 aufgebaut und die Produktion zur Herstellung von Dentalfilamenten begann im Juni 2015.

 

ZIELSETZUNG DES PROJEKTES

Anfang 2014, zum Zeitpunkt der Erstellung des Businessplans, besaß Hahl-Pedex einen Marktanteil in Europa von 50 %, in den USA von 10 % und in Asien von rund 10 %. Allerdings zeigten sich der Europäische und US-amerikanische Markt rückläufig, während der asiatische Markt sich im Wachstum befand. Aufgrund dieser Tendenz beschloss Hahl-Pedex die Aktivitäten in Asien weiter auszubauen. Durch den Bau eines Werkes vor Ort sollten nicht nur Produktionskosten, sondern auch Transportkosten sowie die Transportzeit eingespart werden, um die Wettbewerbsfähigkeit im Markt durch diese Faktoren zu erhöhen. Die Zielsetzung des Projekts bestand daher in der Gründung einer asiatischen Unternehmung mit Produktionsstätte, um Produkte zur Anwendung im Dental Care Bereich zu fertigen.

 

PROJEKTENTWICKLUNG

Implementierung und die Inbetriebnahme der Unternehmung begannen nach der Erstellung des Businessplans und nach der Unterzeichnung des Joint Venture Vertrages mit „Best Bristle Company“. Dies bedeutete mehrere Reisen nach Korea und letztendlich mein Umzug dorthin. In den ersten sechs Monaten wurden alle Maschinen und Anlagen aus Deutschland nach Korea transportiert und aufgebaut. Im Anschluss erfolgte die Prozesstransferierung, in dem meine Kollegen und ich verschiedenste Trainingsunterlagen mit einer Vielzahl an Bildern anfertigten, da Englischkenntnisse vor Ort nur sehr wenig oder gar nicht vorhanden waren. Die neuen Mitarbeiter bekamen ebenfalls praktische Trainings, welche mittels Unterstützung eines Übersetzers durchgeführt wurden.

Im August 2015 wurde mit der Produktion offiziell begonnen. Es ergaben sich Probleme, die oft auf Kommunikationsschwierigkeiten und die kulturell unterschiedliche Art und Weise zu handeln und zu denken, zurückzuführen waren. Nach Gewährleistung der Prozesssicherheit konnte das Projekt als abgeschlossen betrachtet werden.

Auch nach Abschluss und der Erreichung der Ziele des Projekts bin ich als Geschäftsführerin in unserem Joint Venture in Korea tätig.

 

MEHRWERT FÜR DAS PROJEKTUNTERNEHMEN

Die Perlon® Gruppe hat durch dieses Projekt zahlreiche strategische Erkenntnisse in den asiatischen Märkten gewonnen. Diese sind von großer Bedeutung für die Gestaltung der weiteren Zukunft der Perlon® Gruppe im Dental Care Bereich in Asien.

Im engeren Sinne hat Hahl-Pedex durch die Unternehmung verkürzte Lieferketten, geringere Transportkosten und die unmittelbare Nähe zum Kunden erreicht. Hahl- Pedex entschied sich, die Unternehmung in Asien zusammen mit einem lokalen Partner zu beginnen. Ein lokaler Partner besitzt den Vorteil, dass dieser über die erforderlichen Marktkenntnisse verfügt und somit ein Werk schnellstmöglich und den Gegebenheiten angepasst, leiten zu können. Dieser lokale Partner hält auch wiederum die Aufbau- und Fertigungskosten gering. Ein weiterer Vorteil besteht im schnellen Markteintritt und der damit verbundenen Zeiteinsparung, um einen weiteren Rückgang der Marktanteile zu vermeiden.

Zum heutigen Tage operiert die Perlon® Gruppe erfolgreich vor Ort in Asien in den Werken China und Südkorea.

 

Big Picture Anja Reimann (Quelle: Perlon® – The Filament Company)

Mehr zu Anja Reimanns Master of Business Engineering hier: https://www.steinbeis-smt.com/business-engineering-mbe.html

 

Mehr Informationen zu unseren Studiengängen erhalten Sie hier: www.steinbeis-smt.com/bildungsangebot

Zurück